Igelstation Löderburg

In Löderburg bei Staßfurt befindet sich die kleine private Igelnothilfe von Ramona.

Ramona hat sich dem Tierschutz verschrieben, insbesondere dem Igelschutz. Hierbei wird sie auch tatkräftig von ihrer Familie unterstützt. Ihre Arbeit ist darauf ausgerichtet bei Bedarf kranke und geschwächte Tiere aufzunehmen, sie zu pflegen und medizinisch versorgen zu lassen. Für zehn Igel steht eine liebevoll hergerichtete Überwinterungsmöglichkeit zur Verfügung. Ziel ist es natürlich immer, die stachligen Schützlinge auch wieder gesund und munter in die Natur zu entlassen.

Weiterhin möchte Ramona die Menschen für die Natur sensibilisieren und auf die zunehmende Bedrohung der einheimischen Igel aufmerksam machen. Hiermit fängt sie schon bei den Kleinsten an, indem sie zum Beispiel Kindergärten besucht. Ausführliche Infos zum Igelschutz findet ihr auf unserer Seite "Was könnt ihr tun".

Die Igelpflege ist natürlich nicht nur zeitaufwendig, sondern auch kostenintensiv. Deshalb hat es sich unser Verein zur Aufgabe gemacht, die Igelnothilfe von Ramona zu unterstützen und mit ihr zusammenzuarbeiten. Auch der Naturschutz, insbesondere der der einheimischen Tiere, liegt unserem Verein sehr am Herzen.

 

Auf dieser Seite erfahrt ihr in regelmäßigen Abständen Neuigkeiten von Ramonas Igelnothilfe:

 

  • 10. Oktober 21   Der erste Notfall-Stachler der Igelsaison 2021/2022 zieht bei Ramona ein: Bine 232 g leicht. Das kleine Igelmädchen erholt sich prima und nimmt gut zu, sodass es Anfang November zum Überwintern sogar ins Außengehege umziehen konnte.

Bine: Einzug mit 232 g

732 g am 7. November

Umzug ins Außengehege

  • 24. Oktober      Vier weitere Igelchen befinden sich mittlerweile in Ramonas Obhut. Die Kleinste kam mit 190g.
  • 3. November    Alle fressen gut und nehmen auch entsprechend zu.
  • 12.Dezember    Zwei Notfallstachler befinden sich im Außengehege und halten dort ihren Winterschlaf. Zwei von den mittlerweile vier Igelchen, die im Haus unter Aufsicht überwintern müssen, sind immernoch unterwegs.
  • 02.Januar         Aufgrund der milden Außentemperaturen sind alle Igelchen noch/wieder aktiv und fressen fleißig, bevorzugen hierbei aber eher das Trockenfutter. Auch der kleine Casper, unser Sorgenkind, macht einen fitten Eindruck, allerdings sehen seine Wunden am Hals immernoch sehr böse aus. Hier heißt es Daumen drücken, dass er den Winter gut übersteht.
  • 01. Februar       Der kleine Casper hat es aufgrund seiner schlimmen Wunden leider nicht geschafft. Die anderen drei Notstachler im Haus halten scheinbar nicht viel vom Winterschlaf, dafür matzen sie jede Nacht wie kleine Schweinchen rum und es sieht morgens immer so aus, als ob sie die Nacht im Wassernapf gebadet hätten.
  • 20. März             Aufgrund des ständigen Wetterwechsels fiel der Winterschlaf für die Igelchen im Haus in dieser Saison aus. Sobald es die Temperaturen zulassen, ziehen die Kleinen ins Außengehege um.

Tierseelenrettung e.V.

Crücherner Straße 7

D - 06386 Kleinpaschleben

 

Unser Spendenkonto

IBAN:

DE57 8005 3722 0305 0236 83
BIC: NOLADE21BTF
Stadtsparkasse Anhalt-Bitterfeld

----

paypal@tierseelenrettung.de

Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen
© 2015- 2021 Tierseelenrettung e.V.