News 2014 & 2015

10.12. - Tierärztlich vernachlässigt

Durch einen Hilferuf kam heute der West Highland Terrier *Oskar* zu uns. Seine ehemalige Besitzerin konnte nicht für seine tierärztlichen Kosten aufkommen und dies war in seinem Fall absolut nicht von Vorteil. Wir suchten mit ihm direkt unseren Tierarzt auf, er hat stark verkrustete Ohren- diese sind zugeschwollen, die Gehörgänge kaum noch ersichtlich. Sein Bauch hat er sich blutig gekratzt und auf seinem Körper sind überall kleine Krusten. Ihm wurde Blut abgenommen, zum jetzigen Zeitpunkt gehen wir von einer Umweltallergie aus. In den nächsten Tagen wird sich hoffentlich heraus stellen, um was es sich genau handelt. Sodass wir ihn von seinem juckenden Leid befreien können.

10.12. - Euer Hoffen hilft

Update Diesel:

Er sitzt von alleine, trinkt und frisst. Wir freuen uns sehr, er scheint sich von Tag zu Tag mehr zu erholen.
Weiterhin kämpft er mit einem subdoralen Hämatom, seine Probleme mit der Blase werden besser.

05.12. - Update Diesel

Bisher helfen all eure Hoffnungen und das Drücken der Daumen.
Diesel hat trotz Kollision mit einem LKW keine Brüche. Jedoch ist er neurologisch angeschlagen, ein MRT ergab ein subdorales Hämatom. Er befindet sich nun seit 3 Tagen in der Tierklinik.

30.11. - Bilder die nichts gutes verheißen

Cora hat einen Anruf von einem Nachbarn erhalten, dass ein Hund von einem Lastwagen überfahren wurde. Er hat Schmerzen, hat Erste-Hilfe erhalten. Sie ist zu einem lokalen Tierarzt für eine erste Kontrolle. Er hat nun ein Entzündungshemmendes Mittel und Antibiotikum erhalten. Er scheint am Kopf oder im Halsbereich getroffen, die Vorderbeine sind ausgestreckt und der Kopf streckt er nach hinten. Sie hat ihn nun in ihrem Auto, mit Nahrung, Wasser und etwas zum erwärmen. In der Hoffnung, morgen wird er besser! Cora schenkte ihm den Namen Diesel.
Betet und drückt die Daumen für ihn!

26.11. - Coras Weihnachtswunsch wurde erfüllt

Die Waschmaschine ist angekommen. Yuhuu, endlich kein waschen der Wäsche mehr in der Badewanne, oder einem Pottich. Endlich wieder mehr saubere Sachen.

Wir möchten uns bedanken bei: Rosemarie Richter, Christopher Theiß, Frank Hansper, Anja Kreschel, Stephanie Goltermann, Anja Kreschel, Saskia & David, Heike Radovanovic, Cordula Allert, Stephanie Derday, Melanie Zuidema und Jasmin Janzen

Vielen Dank, dass ihr dies möglich gemacht habt. ♡♡

19.11. - Die Verwandlung von Dominique

Dominique wurde als Mutter von 6 Welpen gefunden. Total abgemagert und mit schlimmen Demodexbefall kam sie zu Cora. Nun knapp 2 Monate später kann sie diese Zeit ersteinmal hinter sich lassen.

10.11. - Die letzten warmen Sonnenstrahlen

05.11. - Zwingerbau geht voran

Ein neuer Zwinger wurde heute fertiggestellt, zudem ein Raum in dem sie schlafen und sich ein wenig aufwärmen können. Die 11er Welpen sind darin eingezogen. So mussten die großen Hunde etwas zusammenrücken, aber im hinteren Bereich ist noch genug Platz für sie. Neue Zwinger müssen dringend her, die Beißattacken derzeit nehmen einfach überhand- Hunde werden gemobbt und aus kleinen Welpen, werden irgendwann nun einmal größere Junghunde, welche etwas mehr Platz benötigen.
Danke für eure Hilfe, ohne diese wäre dies nicht möglich.

03.11. - Coras Weihnachtswunsch

Cora hat einen Weihnachtswunsch. Seit nun über einem Jahr muss sie alle anfallende Wäsche mit der Hand waschen, oder direkt wegwerfen. Im Shelter fällt immer eine Menge an. Aus diesem Grund war ein großer Wunsch von ihr- EINE NEUE WASCHMASCHINE.


Die Kosten für diese Wachmaschine beträgt 221€ (982lei) - Helft ihr bitte ihren Wunsch zu erfüllen?

Es würde einiges an Arbeit für Cora ersparen und wir selber könnten uns bei den Sachspenden auch auf noch weitere Dinge, wie Medizin und Futter konzentrieren. Bitte helft Cora den Wunsch einer neuen Waschmaschine zu erfüllen.

25.10.2015 - Unterstütze uns mit Deinen Einkäufen

Animal-soul-savior könnt ihr nun auch bei Gooding unterstützen. Für Euch einkaufen und Euren Lieblingsverein ohne Mehrkosten helfen. Unter diesem Link könnt ihr uns unterstützen: https://www.gooding.de/animal-soul-savior-29235

 

Wir würden uns sehr darüber freuen.

20.10.2015 - Unterstützung durch Zoo und Co BBG

Wir freuen uns sehr.
Ab sofort werden wir von Zoo & Co Nicolaus aus Bernburg unterstützt. Die Nachricht darüber war groß. Vielen lieben Dank an das Team für diese Unterstützung.

07.10.2015- Cara, einfach übefahren

Diese kleine Hündin wurde vor Coras Augen von einem Auto überrollt. Sie nahm sie natürlich direkt mit, ihre beiden hinteren Beine, sowie ein vorderes sind gebrochen- eventuell auch die Wirbelsäule. Sie kann nicht laufen, ist aber so lieb und nimmt alles gerade einfach hin.
Wir müssen ihr helfen! Unsere Seelen brauchen unsere Hilfe.

28.09.2015- Zu wenig Platz, zuviele Schicksale

Die Kleinen sind zu eng aneinander gepfercht und beißen nun die Außenseiter weg. Heute hat es Zazou schlimm erwischt, er muss nun schnellstens versorgt werden.

Unsere Welpen und Junghunde suchen ein Zuhause, der Platz und das Futter werden immer weniger und dadurch kommt es zu Auseinandersetzungen.

12.09.2015- Keine Hilfe und dann Terheim

Vor 2 Monaten wollten ihre Besitzer die kleine Mutterhündin, nicht zur kostenlosen Kastration an Cora abgeben. Nun fand sie Cora Mitten auf der Straße, voller Flöhe und Würmer mit 2 Welpen.
Sie sind nun bei ihr... und das Shelter ist übervoll!!

Danke Mensch!!

10.09.2015- Dieser Weg wird kein leichter sein...

Sie hat alles aufgegeben für die Seelen auf der Straße rund um Poienarii Burchii. Sie hilft den Hunden und auch anderen Tieren wo sie nur kann und wann sie nur kann. Cora benötigt dafür jedoch unsere Hilfe.
____________
Cora war Chefstewardess einer bekannten osteuropäischen Fluggesellschaft. Sie hatte ein mittelständiges gutes Leben, viele Freunde, ein schöne Wohnung in einem sehr guten Stadtteil von Bukarest. Sie ging auf reisen, liebte das Leben und die Abenteuer welche es mit sich brachte. Cora war immer eine reinliche und sehr geschmackvolle Dame.
Bei ihr lebten zum damaligen Zeitpunkt 3 Hunde und auch ein Mann. Sie setzte sich früh für den Tierschutz ein- ging auf Demos, fütterte die Straßenhunde, nahm immer wieder 1-2 bei sich auf, bis diese ein Zuhause fanden.
Im Jahr 2011 verbrannte all ihr Hab und Gut in ihrer Wohnung, durch die Stadt erhielt sie Zutritt zu einem Sozialhaus- wo sie mehr und mehr sich dem Tierschutz und den Hunden auf der Straße von Bukarest widmete. Gemeinsam mit ihrer Schwester gründete sie eine eigene Firma, für Deko und Floristik.
Immer wieder und auch immer mehr Hunde fanden Obhut bei ihr, im Jahr 2013 lebten circa 40 Hunde in ihrem kleinem Haus, welches der Stadt gehörte. Im Jahr 2013, wie vielen von Euch bekannt, änderte sich nun jedoch auch die Gesetzeslage in Rumänien, insbesonderer davon betroffen Burkarest. Die Stadt und auch die Nachbarn ließen es natürlich nicht zu, dass Cora weiterhin in diesem Haus lebt. Je mehr Cora sich dem Tierschutz widmete, umso mehr Freunde gingen von ihr, ihr damalige Lebensgefährte verließ sie. Sie stand lange Zeit alleine da. Ich (Sarah) lernte Cora durch die Adoption von Mobby kennen, er lebte bei Alina (Freundin von Cora). Schnell interessierte ich mich für sie und die Geschichte hinter all dem.
Sie war ohne Hilfe, ich voller Tatendrang- so kamen wir zusammen. Eine langsame Beziehung begann, auch meine Arbeit musste ich ihr natürlich ersteinmal unter Beweis stellen- am Anfang natürlich noch mit viel lernen verbunden- auch wir mussten lernen uns gegenseitig zu vertrauen. Ohne Vetrauen ist diese Arbeit nicht möglich. Wir entschieden stets gemeinsam, was und wie für unsere Seelen der beste Weg ist. Mittlerweile ist aus 2, ein tolles Team von mehreren ehrenamtlichen Helfern geworden.
Weihnachten 2013 zog Cora dann, in letzter Sekunde- die Hundefänger schon im Nacken- in das NAMACO Hundeshelter in Poienarii Burchii.
Hier muss sie sich seit dem mit dem Kloster, den Dorfbewohnern und dem Schlachter auseinander setzten. Seit Ende 2014 soll sie behördlich nun auch den jetzigen Platz verlassen, da dieses zu nahe an dem unweit entfernten Kloster liegt. Wenige 100m weiter könnte sie Unterschlupf finden, jedoch kommt die Stadt nicht weiter und wichtige Papiere fehlen. Eigentlich möchte Cora ihr jetztiges Anwesen auch nicht verlassen, schließlich haben wir dieses durch Spenden erst soweit aufbauen können. Kämpfen um das Leben der Tiere- kämpfen um ihre Kraft. Von ihrem damaligen Leben ist hier nichts mehr übergeblieben, selten funktioniert der Generator und somit Wasser und Strom, selten findet sich eine gute Hilfskraft- oftmals wird ihre Gutmütigkeit durch Menschen ausgenutzt. Sie lebt für die Tiere- mehr hat sie nicht! Was ist es für ein seelischer Kampf- ein Tier welchem du das Leben schenken wolltest, in deinen Armen sterben zusehen. Wielange hält ein Mensch diesen seelischen Konflikt aus? Wielange schafft ihr Körper diese körperlichen Strapazen? Wir wissen es nicht!
Aber sie möchte kämpfen und noch viele Seelen in einem tollen, besseren Leben wissen.
Helft ihr uns dabei?

07.09.2015- Daumen hoch und helfen:

Helfen war nie einfacher. Schenken Sie uns Ihre Stimme auf Facebook.  Animal-soul-savior wurde von Tierschutzshop aus über 100 Bewerbern unter die Top 10 gewählt. Für unsere Seelen im Shelter können wir Sach- und Futterspenden im Wert von circa 1333€ gewinnen. Und dies alles vollkommen kostenlos!

Was Sie dafür machen müssen? Geben Sie uns bitte unter unser Bild ein Like. Die drei Vereine mit den meisten Stimmen gewinnen. Bitte Bitte helft uns- Teilnahmeschluß: 21.09.2015/ 18Uhr

Vielen Dank!

 

https://www.facebook.com/dertierschutzshop/photos/ms.c.eJw9zdENwEAIAtCNGkXkzv0Xa6K1ny8gEgA96pQi5Q~;bdEfpVqyNCgPOGpNjHZNzrfG~;d9ten9P6~;m4~;o~;9z99OnrxfyBR~;N.bps.a.422241354630232.1073741848.191851397669230/422241397963561/?type=1&theater

 

26.08.2015: Eine typische rumänische Geschichte

Cora fand vor circa 4 Wochen eine Hündin und dachte diese sei die Mutter der Welpen die einfach auf das Feld zum sterben ausgesetzt wurde. Eine Dame rief dann bei Cora an und verlangte ihre Hündin zurück, denn diese habe Welpen die auf sie warten. Natürlich sollen diese mit ihrer Mutterhündin aufwachsen und so brachte Cora die Hündin wieder Heim.
Nur wenige Tage später ruft die Frau erneut im Tierheim an, fragt Cora ob sie die Welpen ihrer Hündin bei sich aufnehmen kann. Da das Shelter zum jetzigen Zeitpunkt voll ist, verwies sie die Dame darauf zuhelfen, aber ihr Zeit zugeben. 2 Tage später erfuhr Cora, dass die Dame die 9 Welpen und die Mutterhündin auf ein Feld ausgesetzt hat. :((
Nach einigen Tagen der Suche, fand Cora nun letzte Woche 6 der Welpen, gestern fand sie die Mutterhündin und einen weiteren Welpen. 2 Welpen sind noch verschwunden, Cora sucht aber weiter.

Wieder sind wir auf eure Hilfe angewiesen, die Mutterhündin leidet an Demodex, sie ist geschwächt und gibt nur wenig Milch. Die Welpen sind nicht mehr auf die Milch angewiesen, die Welpen gehen dennoch zu ihrer Mama um sich zu ernähren, desweiteren ist die Mutter zur Sozialisierung der Kleinen sehr wichtig. Dies bedeutet viel Stress für die Hündin, wir möchten ihr wenigstens das Jucken nehmen.
Eine Demodex und Vitaminbehandlung kostet 50€, wer kann uns helfen? Jeder Cent ist Leben wert.

12.08.2015: Salva hat es geschafft

Nur ein kleiner Schatz, der Welpen die mit starkem Madenbefall zum sterben auf einem Feld ausgesetzt wurden, überlebte. Mit wenigen Tagen fand Cora die Welpen, voll mit Maden. Leider überlebten die anderen nicht, die Zerstörung welche die Maden in ihrem kleinen Körperchen angerichtet haben hat sie von uns gehen lassen. Umso mehr freuen wir uns für diese kleine Hündin, sie hat gekämpft und gewonnen und sie wird sehen können.

27.07.2015: Angst um unserer Seelen

Wir haben Angst- um unsere Seelen, um Cora.
Draga wurde gestern durch einen Menschen am Bauch schwer verletzt, der Arzt kam direkt ins Shelter vor Ort und operierte sie dort.
Cora kann nicht sagen durch wen sie so zugerichtet wurde, aber natürlich hat man eine Vermutung.

13.07.2015: Schlachter prügelt auf Cora ein

01.07.2015: Wenn Leben und Tod an einer kleinen Schnur hängen

**ACHTUNG, DIESE BILDER SIND NICHTS FÜR SCHWACHE NERVEN!**

 

Bitte helft uns!
Cora fand diese 8 Welpen, sie sind voll mit Maden und Würmern. Ihre kleinen Augen sind kaum geöffnet doch voll damit. Ihre Ohren hören nichts! Sie wurden ausgesetzt um zu sterben. Wir wissen nicht ob sie jemals hören oder sehen werden- kämpfen für sie möchten wir trotzdem. Sie haben doch auch ein Leben verdient.
Aus vollem Herzen, wir schreien um Hilfe!!
Bitte bitte helft uns!

Juni 2015

Statistik Juni 2015:

 

In diesem Monat zogen 16 Hunde in unser NAMACO Hundeshelter, davon sind leider wieder die Mehrzahl Welpen (12). Es wurden in diesem Monat 18 Hunde kastriert. Wir besuchten Cora und das Shelter in Rumänien, in dieser Zeit impften wir gemeinsam 10 Hunde, 5 weitere kamen noch am Ende des Monats hinzu.

Es durften im Monat Juni 5 Hunde in ihrem Zuhause einziehen, 3 Hunde fanden den Weg auf unsere Auffangstation.

Wir konnten 300€ als finanzielle Spende an Cora weiterleiten, 80kg Futter wurden über den HFS-Futterservice gespendet. 2 weitere Seelen werden nun durch einen Paten  unterstützt und wir konnten circa 100kg Sachspenden entgegennehmen.

Danke an alle unsere Helfer.

Vor Ort im Shelter vom 14.06.-18.06.

5 Tage haben wir Cora bei ihren Aufgaben begleitet und unterstützt. 5 Tage voller Emotionen- Freud und Trauer.
Auf unserem Weg zu Cora haben wir soviele Hunde wie uns möglich war gefüttert und ihnen etwas zutrinken gegeben, an diesem warmen Tag waren sie darüber sichtlich glücklich. Angekommen war die Freude sehr groß, wir fühlten uns direkt willkommen. Cora richtete für uns extra einen Teil des Hundezimmers ein, damit wir mit im Haus schlafen konnten. Darüber waren wir sehr gerührt. Bis Mittwoch hatten wir keinen Strom, kein Wasser, wieder einmal war der Generator kaputt. Für uns eine komplett neue Situation, für Cora leider der Alltag. Das säubern der Hundezwinger, das tränken, etc. wird dadurch natürlich sehr kompliziert. Dennoch achtet Cora sehr auf die Sauberkeit aller Zwinger, wir halfen ihr dabei so gut uns möglich. Am Montag fuhren wir eigentlich nur zum einkaufen und kamen zum ersten Mal selber mit gleich zwei Hunderettungen in Berührung- ein emotionaler und spannender Moment. Ein Moment und Zeitpunkt in dem wir gelernt haben, warum Cora an jedem einzelnen dieser Hunde so hängt, man baut zu diesen Tieren eine sehr enge Bindung auf. Auf diesem Weg fanden wir auch noch eine verletzte Krähe, auch diese konnte Cora nicht auf der Straße zurücklassen, auch diese lebt nun vorerst im Shelter. Am Dienstag sahen wir uns gemeinsam das Gebäude an, in dem das neue Hundeshelter entstehen soll. Eine Dame des Vermessungsamtes, und der Besitzer des Grundstückes waren an diesem Tag auch anwesend- dazu in den nächsten Tagen nochmal mehr. Am Nachmittag fuhren wir zum Tierarzt nach Bukarest und besuchten noch 2 Tierschützer welche Cora unterstützen.
Am Mittwoch kam endlich der neue Generator, zudem zog erneut ein Obdachlose Mann bei Cora ein, welchem sie Obdach bietet- im Gegenzug hilft er ihr im Hundeshelter. Wir werden sehen, ob Catalin mit seinen Aufgaben zurecht kommen wird. Außerdem wird Cora bei baulichen Aufgaben von Marius, einem jungen Mann aus dem Dorf tatkräftig unterstützt. Wir reinigten die Käfige intensiv, machten restliche Bilder und Videos aller Fellnasen vor Ort. Gestern zum letzten Tag, impften wir gemeinsam 10 Hunde und bereiteten neben dem normalen Tagesablauf die Hunde vor welche mit uns zusammen ausreisen durften. Der Abschied war emotional, dies alles gab uns wieder einmal die Kraft weiterzumachen, zu kämpfen für unsere Seelen. Es sitzen im Shelter zuviele Schätze, Hunde die dringend ein Zuhause benötigen, Hunde die nicht verstehen, Hunde die starke Zuneigung suchen. Auch wir alle zusammen konnten ihnen leider in dieser Woche nicht gerecht werden, wir haben es sicherlich etwas erleichtert, es schmerzt im Herzen sie zurücklassen zu müssen.
Aber wir kommen wieder und hoffen bis dahin noch einige Seelen glücklich gemacht zuhaben.

Hier ein paar wenige Einblicke:

Mai 2015

Die Statistik für den Monat Mai:

 

Cora hat 31!! Hunde im Namaco Hundeshelter aufgenommen, darunter 24 Welpen.
4 Hunde wurden in diesem Monat kastriert, 10 Hunde erhielten ihre Erstimpfung. Es wurden 3 neue Hundezwinger erbaut, dies alles noch im 'alten' Shelter in dem die Zukunft bislang ungewiss ist.
Wir erhielten circa 300kg Futterspenden, davon leider nur 70kg durch den HFS- Futterservice. Bitte bleibt dort dran, damit 1000kg Futter sehr bald zu Cora geliefert werden können. Circa 200kg Sachspenden konnten entgegengenommen werden.
510€ wurden diesen Monat finanziell für das Namaco Hundeshelter gespendet. Wir konnten 6 Paten neu begrüßen und 10 Hunde durften in eine neue Familie einziehen.

Danke!

28.04.2015- Tierseelenretter

Liebe Helfer,

wie ihr alle wisst, funktioniert unsere Arbeit nicht ohne die medizinische Versorgung der Hunde, sowie die anstehenden Mittel im Shelter zu gewährleisten. Vieles können wir mit Sachspenden decken, jedoch leider und natürlich längst nicht alles. Die Hunde haben Giardien, leiden teilweise an Demodex und/oder Flöhen. Dies kann einen Hund sehr stressen und teilweise auch weitere Erkrankungen hervorrufen, hinzu kommt die nunmal nicht optimale hygienische Haltung vor Ort.
Da uns das Wohl aller Hunde sehr am Herzen liegt, suchen wir hier Paten für deren medizinische Versorgung, für Kastrationen und auch zum bestimmen von neuen Namen- den Jede Seele hat eine Stimme verdient.

Wir schaffen es einfach nicht mehr ohne Hilfe, unsere eigenen Mittel sind erschöpft und wir können das NAMACO Hundeshelter nur noch schwer über Wasser halten, es fehlt an allen Ecken und Enden. Es kommt zu immer mehr Erkrankungen vor Ort- immer mehr Tod, dies müssen wir bitte verhindern.

Wir können keinen unserer Hundeseelen leiden sehen- es tut so weh. Schließlich haben wir uns zur Hilfe ihrer zusammen gefunden.

Es wird jeder Pate und Spender von uns genannt, auf Wunsch auch anonym. Alle Paten erhalten eine Urkunde, mit ihrem Namen und dem Tier welchem sie helfen.
Sobald wir Rechnungen von unserem ortsansässigen Tierarzt erhalten, werden wir diese hier öffentlich posten
Aktuelle Bilder der Hunde posten wir hier, oder versenden diese gerne an den Paten via EMail oder PM.

 

Kastrationspatenschaft:
Rüde: 15€
Hündin: 20€

Namensspende: 15€

Patenschaft: 20€ (monatlich) , eine Patenschaft kann sich auch mit weiteren Personen geteilt werden.

29.03.2015- Animal Expert

Heute waren Alina Barnia und Tiara Barna von Animal Expert, dem Tierarzt unserer Schützlinge im Shelter. Bei 68 Hunden wurde die Impfung aufgefrischt, bei 40 Hunden ein Mikrochip gesetzt. Zudem wurde der Stickertumor bei Pola behandelt.

Umsonst war dies leider natürlich nicht.
Wer uns bei der Kostenübernahme dieser wichtigen medizinischen Versorgung helfen möchte, wir sind über jede Hilfe dankbar:

ASOCIATIA NAMACO ANIMAL AND HUMANE HELP RESCUE
Kontonummer (Iban): RO42 RZBR 0000 0600 1754 2184
BLZ (Swift): RZBR ROBU

05.03.2015 - Manchmal

Manchmal kommt man durch Zufall an einen Ort, an den man gar nicht wollte. Manchmal sieht man dann Bilder, die man so schnell nicht mehr aus seinem Kopf bekommt.

Manchmal war dieser Zufall genau der richtige Zeitpunkt für dieses Lebewesen, welches da sitzt- verkümmert, krank und abgeschlagen.

Manchmal weiß man nicht, wie man auch noch dieses Tier versorgen soll. Oftmals trifft man dann aber doch die richtige Entscheidung, denn der Rettung von Straßenhunden haben wir uns angenommen.

 

Seht ihr wie wir? Seht ihr wie wunderschön diese kleine Seele einmal sein wird.

Wir geben unser Bestes für Dich und alle deine Straßenfreunde- manchmal? -

NEIN- IMMER!

10.02.2015 - Wir und das Unglück

Liebe Crew, liebe Helfer und Unterstützer-
WIR BENÖTIGEN EURE HILFE- JETZT!!

 

Selten haben wir Eure Hilfe so sehr benötigt wie jetzt gerade.
Über uns liegt eine dunkle Wolke und im Moment scheint sie einfach nicht abzureißen.

Fangen wir von vorne an, im Dezember 2013 zog Cora samt aller Hunde in das NAMACO Hundeshelter. Es befindet sich neben einem Kloster, ansonsten sind keine Nachbarn vorhanden. Schnell wurde klar, dass die Schwestern aus dem Kloster etwas gegen diese Art der Tierschutzarbeit haben. Sie nahmen Cora den Strom und Wasseranschluss, weswegen sie ab da an auf einen Generator, der immer wieder seinen Geist aufgibt, angewiesen ist.


In der letzten Zeit legten sie Gift aus und jagten die Hunde auf dem Feld. Zuletzt fraß Grig ein Stück Gift und wir mussten um sein Leben bangen.

Nun haben die Schwestern es durchbekommen, dass Cora bis Ende März 2015 ihr Shelter verlassen muss- circa 500m weiter in einer alten Scheune, die einem Schlachter gehört- darf Cora nun ein neues Tierheim erbauen. Wir fangen wieder bei Null an- wieder müssen alle Zwinger, Klärgruppe, Wassersystem neu erbaut werden- und dies ist nur der Anfang.

Hinzu kommt, die dringende medizinische Versorgung einiger Hunde- Velvet hat ein Lungenleiden, was bereits in Behandlung steht die Kosten dafür sind enorm. Bisher belaufen sich allein die Kosten für Velvet auf rund 500EUR.
Desweiteren müssen die Teddwelpen behandelt werden, gestern ist leider eines verstorben, heute werden sie u.a. auf Parvo getestet. Wanda die Cora gestern erst von der Straße geholt hat, benötigt dringend eine Behandlung. Caramel, Draga müssen gegen Demodex behandelt werden.

 

Außerdem gibt Coras Auto den Geist auf, sie muss mindestens 1x wöchentlich nach Bukarest zum Arzt fahren, die Trapos erreichen und täglich Wasser vom Brunnen holen fahren. Auch für die Reperatur dessen, benötigen wir Eure Hilfe.
Zu alledem muss natürlich weiterhin die Versorgung von Futter gegeben sein.

Ihr merkt wir benötigen Eure Hilfe
JETZT UND HIER.

29.12.2014 - Grig - Wir benötigen Hilfe!

Am 27.12. fand Cora Grig vollkommen aphatisch vor, er erbrach mehrmals und war zu schwach um sich auf den Beinen zu halten. Sofort brachte sie ihn zu ihrer Tierärztin nach Bukarest, sie leitete Cora direkt weiter in die Klinik. Diese machten alle Bluttest, das Ergebnis war erschrekend - Grig wurde vergiftet!

 

Nun legen sie also schon Gift im Feld aus, sodass Cora die Hunde nicht mehr frei laufen lassen kann. Nun müssen die Hunde Tag und Nacht in ihren Zwingern und im Haus bleiben, dies wird für viele Hunde unglaublich belastend, einige kommen bereits jetzt schon nicht mit den Lebensbedingungen zurecht.

 

Gestern erhielten wir nun auch noch die Rechnung, die Klinik berechnet für die Versorgung von Grig 6600lei - 1400€, dafür können wir nicht alleine aufkommen- wieder einmal benötigen wir Hilfe für etwas was nicht hätte sein müssen.

Auch muss für die Solarpanelle und den Umbau des Welpenzimmers sowie des Quarantäneraumes gesammelt werden.

Wir sind auf Eure Hilfe angewiesen.

22.12.2014 - Anlieferung von 920kg Futter durch HFS- Futterservice und unsere Spender <3

Dank eurer Hilfe wurde unser Weihnachtsmärchen wahr, innerhalb eines Monats gingen Spenden für 920kg Futter bei HFS- Futterservice ein. Dieses wurde nun noch vor Weihnachten zu Cora ins Shelter geliefert. Für unsere 100 Seelen vor Ort ist so eine Versorgung von circa 6 Wochen gewährleistet. Großartig- riesen Dank allen Helfern.

Kastration durch den Verein Romania Animal Rescuer-     Dr. Aurelian Stefan und Nancy James

Am 05.11. war mal wieder ein großer Tag, unter der Leitung von Dr. Aurelian Stefan und Nancy James vom Verein RAR (Romania Animal Rescurer), konnten 50 Hunde im Shelter von Cora sowie 20 Hunde aus dem Dorf kastriert werden.

Wir danke auch an dieser Stelle nocheinmal dem Team und allen Spendern.

13. - 18.10.2014- Unser Team vor Ort!

Wir sind zurück, definitiv reicher an Erfahrung und ich persönlich wieder voller Energie, um für diese Seelenhunde weiterzukämpfen. Es war ein Wechselbad der Gefühle, im einen Augenblick freudig strahlend wurde man im nächsten mit schlimmen Geschehnissen konfrontiert. Das Jaulen, sowie Bellen der Hunde war ein ständiger stundenlanger Begleiter des Tages. Cora hat die 90 Hunde im Shelter unglaublich gut im Griff- dennoch ist es eine riesige Stresssituation, Freud und Leid liegen so nahe beieinander. Freudig überrascht waren wir über die recht gute Sauberkeit im Shelter, natürlich absolut nicht optimal aber sie ist wirklich stets hinterher alle Häufchen schnellstmöglich zuentfernen und das Haus bestmöglich clean zuhalten. Geholfen wird ihr hierbei von Mihai, einem Mann dem sie für seine Hilfe Obdach gibt- jedoch ist Mihai schon alt und war in seinem Leben nie vorher arbeiten, er ist langsam und Cora muss ihm immer wieder seine Aufgaben erklären, die Hilfe braucht sie aber dringend.

An den ersten beiden Tagen haben wir uns hauptsächlich auf das Wiegen, Messen und Fotografieren sowei analysieren der Hunde konzentriert. Am zweiten Tag haben wir außerdem schon bei der Fütterung der Hunde mitgeholfen, zudem die Hundehütten einmal intensiv gereinigt und desinfiziert.
An unserem dritten Tag haben wir wieder den Tagesablauf so gut es uns möglich war mitgestaltet- zudem haben wir von Spenden Materialien zur Isolation der Hütten besorgt (Hierzu nocheinmal später mehr) und damit im 4. Hundekäfig begonnen.
Cora und ich (Sarah) sind dann am späten Nachmittag mit 6 Hunden zum Tierarzt gefahren- Infusion, Spritzen und eine wichtige Kastration waren Bestandteil dieses Besuches. Erst sehr spät gegen 24Uhr waren wir hiervon im Shelter zurück. Auf dem Weg hatte ich mit Cora nochmals sehr intensive und interessante Gespräche- es war unglaublich emotional, sie ist eine wunderbare Person die wirklich ausschließlich für ihre Tiere denkt.

Es muss noch einiges passieren, es wird an vielen Ecken noch Hilfe benötigt, im Shelter befinden sich soviele tolle herzensgute Seelen die absolut nicht mit der Situation zurecht kommen und ein Zuhause benötigen. Es leben etwa 30 Hunde im Haus, 60 in den Hundehütten durch den Tagesablauf kommt es nur sehr selten zu einem ruhigen Moment in dem ein Hund einmal die volle Aufmerksamkeit erhält.
Und genau dies ist der Moment der mir persönlich wieder die Tränen in die Augen treibt, vorallem wenn ich unsere Pflegehunde nun hier sehe, nun weiß ich hundertprozentig jeder Hund ist glücklicher wenn er sein eigenes warmes und herzensgutes Zuhause hat.

Wir kämpfen weiter für jeden einzelnen von Euch- Wir kämpfen weiter für Cora - haltet durch wir sind da!!!
Danke allen Helfern und Unterstützern, Spendern und Teilern - ihr seid WIR!

26./27.06.2014

An diesem Wochenende fand unter dem Motto

-Adopta, Iubeste, Adora!-, zu deutsch; Adoptieren-Lieben-anbeten, eine Spendenaktion und ein Verkaufsstand zugunsten von NAMACO und den Hunden von Cora statt.

Cora und ihre Freunde verkauften hier auf einem Flohmarkt ihre Gegenstände und Sachen und bekamen so einen Erlös von knapp 700€ zusammen.

31.03./01.04.2014

Die Kastrationen an allen Hunden wurden mit Erfolg von <Vier Pfoten Rumänien> sowie mit Hilfe der Kastrationsspender durchgeführt.

Ein unglaublich großen Dank an diesen tollen Verein sowie allen Unterstützern.

Unsere Aktion -Kastrationpatenschaften- läuft dennoch weiter, da natürlich weiterhin Hunde von Cora aufgenommen werden, jedoch auch weiterhin die Problematik in Poienarii Burchii bekämpft werden soll.

22.02.2014

Start unserer Aktion -Kastrationspatenschaft-!

10.02.2014

Das halten von Hunden wird in Rumänien immer riskanter, viele Menschen die Hunde halten werden von der Bevölkerung ausgeschloßen und sie geben somit ihre Hunde lieber auf die Straße. Zudem wissen viele Bewohner nichts von kostenlosen Kastrationsprogrammen und ihre Tiere pflanzen sich weiterhin stark fort, das Schicksal der Welpen ist meist tragisch. So auch bei diesen Welpen eines Nachbarns von Cora, die Elterntiere paarten sich und die Besitzer wissen nicht wohin mit diesen. Sie überlassen sie vollkommen ihrem Schicksal. Cora nahm alle Welpen auf, in den nächsten 2-3 Tagen sollen auch die Elterntiere zu ihr kommen.

03.02.2014

Anca wurde von einer Freundin Coras an einer Haltetstelle gefunden, sie war absolut durchgefroren, sehr ängstlich und ausgehungert.

27.01.2014

Glück im Unglück gehabt, ein starker Schneesturm hätte Veve und ihren Welpen fast das Leben gekostet. Nun kann sie ihre Babys bei Cora in Ruhe und mit viel Liebe versorgen.

19.01.2014

Diese zwei kleinen etwa 2-3 Tagen Welpen wurden in einer Mülltüte gefunden und zu Cora gebracht, genau für solche Notfälle benötigen wir immer dringend Welpenmilchpulver. Es waren 7 Welpen, 5 von ihnen starben leider, nur diese beiden schafften die Anstrengung.

06.01.2014

Im neuen Jahr haben hoffentlich auch diese Seelen Glück und finden ein neues Zuhause. Bei Cora leben seit neustem diese lieben Schätze:

Titus, Aldo, Caju, Moshu, Pameloi, Patricia und Rex.

Immer mehr rumänische Organisationen und Vereine werden auf Cora aufmerksam und bitten um ihre Hilfe- Cora ist sehr gerne für alle Hunde da, jedoch gehen uns zur Zeit selber die finanziellen Mittel aus.

Deine Stimme

für

unsere Seelen

<< Zur Abstimmung bitte direkt auf das Bild klicken >>

Hundeseele des Monats

Poupee

Tierseelenrettung e.V.

IBAN:

DE57 80053722030 5023683
BIC: NOLADE21BTF
Stadtsparkasse Anhalt-Bitterfeld

 

paypal@tierseelenrettung.de

E-Mail:

info@tierseelenrettung.de

Deine Stimme

für

unsere Seelen

<< Zur Abstimmung bitte direkt auf das Bild klicken >>

DruckversionDruckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2018 Tierseelenrettung e.V.