Ist ein Kanichen das richtige Haustier?

Abgabebedingungen kurz und knapp zusammen gefasst:

 

  • Werden nur mindestens zu zweit oder in eine vorhandene Gruppe vermittelt
  • Nicht als Einzeltier, nicht als Futtertier und auch nicht als Kinderspielzeug
  • Ebenfalls werden unsere Tiere NICHT zum vermehren oder zur Zucht abgeben
  • Nicht in Käfighaltung
  • Unsere Tiere können in Innen- und Aussenhaltung vermittelt werden
  • Vermittlung nur an Volljährige oder mit Begleitung der Eltern
  • Kaninchen sind bei der Abgabe geimpft (gegen Chinaseuche und Myxomatose)   und Kaninchen und Meerschweinchen selbstverständlich tierärztlich  durchgecheckt
  •  Nachweislich kranke Tiere werden nicht vermittelt
  •  Männliche Kaninchen oder Meerschweinchen werden nur frühkastriert oder nach absitzen der 6 wöchigen Kastrationsfrist abgegeben
  • Die Vermittlung machen wir an keiner bestimmten Quadratmeterzahl fest, wichtig ist das die Tiere genügend und ausreichend Platz haben da es sich bei beiden Arten um extrem bewegungsfreudige Tierchen handelt was vor der Anschaffung immer bedacht werden sollte
  • Gerne stehen wir Ihnen auch nach der Vermittlung bei Fragen oder Problemen mit Rat und Tat zur Seite

 

Unsere Tiere werden gegen eine Schutzgebühr abgeben:

 

Wieso eine Schutzgebühr?

Die Schutzgebühr dient einzig und allein zum Schutze des Tieres. Dieser Betrag soll zum einen „Schnäppchenjäger“ und „Futtertiersucher“ abschrecken und zum anderen das unüberlegte Anschaffen eines Tieres verhindern. Diese Gebühr ist so gering gewählt das jeder Mensch aus egal welcher Gesellschaftsschicht es sich leisten kann diese aufzubringen wenn er es denn auch wirklich möchte. Damit verdient sich niemand eine goldene Nase und auch werden damit unsere Kosten nicht gedeckt.
Als Beispiel : Aufnahme eines Notkaninchen bei uns, alter unbekannt, Geschlecht männlich.

  • Allgemeiner Tierarztcheck des Gesundheitszustandes des Tieres : 12-15 Euro
  • Impfung gegen RHD und Myxomatose : 20-30 Euro
  • Kastration je nach Gewicht : 30-60 Euro
  • Futter, Streu, Heu und Stroh, Beschäftigung- und Einrichtungsgegenstände nicht mal mit eingerechnet

 

Auflistung Schutzgebühr

- Kaninchen männlich geimpft, kastriert 30 Euro
- Kaninchen weiblich geimpft 20 Euro
- Meerschweinchen männlich kastriert 20 Euro
- Meerschweinchen weiblich 15 Euro

 

 

Wichtige Kanincheninfo:

 

Kaninchen im Überblick:

  • Kaninchen können bis zu 10 Jahre alt werden, so lange müssen Sie die Versorgung der Tiere gewährleisten können.
  • Kaninchen fühlen sich nur mit Artgenossen richtig wohl, deshalb dürfen sie nicht allein gehalten werden. Sind Partner verstorben, müssen allein verbliebenen Tiere neu Vergesellschaftet werden.
  • Kaninchen benötigen bei vorbildlicher Haltung ein Gehege von mindestens 2 m² pro Tier.
  • Kaninchen werden nicht immer stubenrein. Sie müssen aber trotzdem regelmäßig Auslauf bekommen.
  • Beim Auslauf könnten Möbel, Teppiche, Fußleisten und andere Einrichtungsgegenstände angenagt und beschmutzt werden.
  • Die Umgebung des Kaninchengeheges ist meist mit Heu und Streu verschmutzt. Im Sommer kann das Gehege bei heißen Temperaturen, auch wenn es häufig gereinigt wird, ein wenig streng "riechen".
  • Kaninchen legen Wert auf Sauberkeit, das Gehege muss mindestens einmal die Woche gründlich gereinigt werden.
  • Kaninchen müssen täglich mehrmals gefüttert werden. Auch bei hohen Gemüsepreisen im Winter benötigen die Tiere täglich Gemüse und Grünfutter, sowie natürlich Heu als Grundnahrungsmittel.
  • Kaninchen lassen sich nicht immer gern kuscheln und streicheln. Manche Kaninchen werden zwar Streichelzahm, aber es gibt immer wieder Kaninchen, die sich nicht gern anfassen lassen, das muss der Halter dann respektieren können. Manche Kaninchen sind sogar bissig und wenn dem Kaninchen gerade was nicht in den Kram passt, kann es durchaus zubeißen oder seinen Halter kratzen.
  • Kaninchen sind nicht immer ruhig. Sie sind sie oft zu hören. Wenn sie Angst haben oder sich langweilen, dann trommeln sie mit den Hinterläufen. Wenn Sie sich langweilen nagen sie am Gitter, sie schmeißen mit ihren Futterschalen herum und poltern laut durch ihr Gehege.
  • Kaninchen können auch ganzjährig in Außenhaltung gehalten werden, allerdings müssen sie auch dort bei jedem Wetter täglich mehrmals versorgt werden.

 

Weitere nützliche Infos unter: www.diebrain.de

Deine Stimme

für

unsere Seelen

<< Zur Abstimmung bitte direkt auf das Bild klicken >>

Hundeseele des Monats

Poupee

Tierseelenrettung e.V.

IBAN:

DE57 80053722030 5023683
BIC: NOLADE21BTF
Stadtsparkasse Anhalt-Bitterfeld

 

paypal@tierseelenrettung.de

E-Mail:

info@tierseelenrettung.de

Deine Stimme

für

unsere Seelen

<< Zur Abstimmung bitte direkt auf das Bild klicken >>

DruckversionDruckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2018 Tierseelenrettung e.V.