Anika erzählt von Lola

Hier ein paar Worte zu meinem "Pupsi"

 

Den Adoptionsverlauf fand ich spitze!!! Bei jeglichen Fragen stand immer wer zur Seite. Auch wenn ich mal aktuelle Bilder wollte kamen sofort welche.

Als der Tag dann endlich ran war, war ich ziemlich aufgeregt und konnte es kaum erwarten. Dann auch noch diese lange Fahrt nach Nürnberg... das Schlimmste dort war dann das lange warten und die Kälte. Aber auch das haben wir gern in Kauf genommen. Um 4 Uhr früh war es endlich soweit!

Die 'Babys' kamen an, schnell ins Auto und ab nach Hause. Da gingen die ersten Pannen los, dort bekam Lola ihren Spitznamen "Pupsi" da sie erstmal schön in das Auto gemacht hat. Aber die liebe Sarah hat auch dies gelassen genommen!

Zu Hause ging es dann weiter mit der ersten Begegnung mit Lucky (unserem Beaglerüden), er war erstmal nicht so begeistert. War am Anfang recht beleidigt und wenn Lola in seine Nähe kam ist er weggegangen. (Dies hat sich aber gelegt)

Die ersten Tage waren sehr spannend, lustig aber auch anstrengend. Das größte Problem mit Lola war lange lange das rein machen! Egal ob groß oder klein. Ich war mit ihr sogar beim Tierarzt weil ich mir Sorgen machte. Es hat uns sehr viel Toilettenpapier und Nerven gekostet. Aber mittlerweile hat sie es zum Glück recht gut im Griff. Ein anderes kleines Problemchen war ihre Fresssucht, aber ich denke das ist normal wenn man aus einem Shelter in Rumänien kommt.

Das ist mittlerweile auch nicht mehr so schlimm.

Bis auf die 2 Problemchen ist es ein super dankbarer Hund!! Sie will immer sehr sehr viel kuscheln und am besten überall dabei sein. Ich find sie einfach toll und bereue keinen Tag mit ihr!!!

Hundeseele des Monats

Tierseelenrettung e.V.

IBAN:

DE57 80053722030 5023683
BIC: NOLADE21BTF
Stadtsparkasse Anhalt-Bitterfeld

 

paypal@tierseelenrettung.de

E-Mail:

info@tierseelenrettung.de

DruckversionDruckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2018 Tierseelenrettung e.V.