Rumänien Oktober 2017

Der Abschlußbericht zu unserer 3. Reise nach Rumänien in diesem Jahr,
Tierarztbereicht und Kostenzusammenfassung.

 

Derzeit leben in unserem Tierheim 109 Hunde und 10 Katzen. Die meisten Tiere davon sind vermittelbar und wir hoffen, dass sie bald das Leben im Shelter gegen eines in einer liebevollen Familie eintauschen können. Dafür kämpfen wir!


Bis es soweit ist, versuchen wir das Leben unserer Schützlinge so gut wie möglich zu gestalten.

Diese Woche war für uns eine außergewöhnliche und interessante Erfahrung, auch Flori und ich, mussten zum ersten Mal ohne Cora alles meistern. Wir können sagen, dass wir sehr zufrieden sind und alles ohne größere Komplikationen verlaufen ist. Einzig der Generator hat uns so einige Probleme gemacht, wir mussten einen Tag komplett ohne Strom auskommen und u. a. Wasser aus einem Brunnen holen.


Wir haben in dieser Woche 4 Welpen gefunden - zum einen 3 circa 3 Wochen junge Welpen direkt am Straßenrand, sowie die kleine Helena die direkt neben ihrer toten Mutter verzweifelt auf und ab gelaufen ist. Sie alle haben wir mitgenommen.

In dieser Woche war das Hauptanliegen, neben der täglichen Arbeit, dass die Zäune erneuert und stabilisiert werden. Wir haben dafür circa 100 m Zaun verlegt und mehrere Meter Draht benutzt. Für die neuen Zwinger haben wir 20 m Holz benötigt. Alle Zwinger haben nun stabile Zäune aus denen die Hunde sich nicht mehr befreien können. Die Drahtzäune wurden immer wieder durch die Hunde verbogen und sie kamen mit den anderen Hunden zusammen, dadurch kam es auch zu Beißereien. Cora musste die Zäune immer wieder flicken.

 

Zudem haben wir viel gesäubert, so gut es ging Müll weggeräumt - ein großes Problem bleiben weiterhin die Ratten vor Ort, hier muss dringend eine Lösung her. Die Mehrzahl der Zwinger wurde desinfiziert und mit einem Hochdruckreiniger gesäubert. Auch der Auslauf wurde desinfiziert.

 

Der Dienstag stand unter dem wichtigen Anlass mit einigen Hunden Tierärzte anzufahren und wichtige Ergebnisse zu erfahren. Bei einigen Hunden warten wir bereits seit einem Jahr auf nähere Informationen zu Ihrem Gesundheitszustand.
Fiona wurde geröntg t- durch einen alten Bruch hat sie ein verkürztes Bein, sie leidet unter Kalziummangel und es fehlt ihr Muskulatur im betroffenen Bein. Anscheinend hat sie beginnende Arthrose.

 

Bei unserem lieben Cocker Spaniel Luly wurde aus 3 Erhabungen im Rücken Flüssigkeit entnommen, welche im Labor untersucht wird. Hier warten wir noch auf die Ergebnisse. Zudem waren wir mit ihm bei einem Augenspezialisten - Luly kann nur sehr eingeschränkt sehen, er hat eine starke Trockenheit des Auges, diese muss mit Tropfen behandelt werden. Er hat eine Kristallbildung im Auge, dies wäre operativ zu behandeln, so könnte er potentiell wieder besser sehen. Wir stimmen uns zu ihm noch genauer ab.

 

Igor hat bereits seit einem halben Jahr Probleme mit seinem rechten Auge, es wurde nun genauer untersucht und keine Probleme bisher im Auge festgestellt, sollte die 14-tägige medizinische Behandlung nicht wirken, könnte es vermutlich doch etwas chronisches sein. Wir beobachten dies.

 

Tassja hatte eine sehr intensive Behandlung, die kleine Hundedame ist komplett blind. Sie hat eine starke Entzündung des Auges und Kratzer im Auge haben sie wohl erblinden lassen. Auch hinter dem Auge wurden durch einen Ultraschall hauptsächlich abgestorbene Nerven gefunden. Sie muss weiterhin beobachtet werden, man konnte nicht ausschließen, dass eventuell auch ein Tumor hinter dem Auge sitzt.

Dies hat uns zu sehr eingenommen, wir haben uns aus diesem Grund dazu entschieden Tassja mit zu uns auf Pflegestelle zu nehmen, hier ist eine Behandlung effektiv und wir finden für sie vielleicht noch ein schönes Gnadenplätzchen.

 

Insgesamt haben wir in dieser Woche 1910,44 € ausgegeben. Die größte Ausgabe entstand dabei bei den insgesamt 55 Zaunelementen mit 822 €.

 

Weitere Bezahlungen:

20 m Holz: 22 € / Tierärzte: 194 € / 2 Schränke: 132 € / Reperatur WC: 8,56 €
Hochdruckreiniger: 99 € / Draht: 7,50 € / Einschlaghülsen: 35,53 €
Futter Junior: 44 € / Futter Cezar, Schaf: 13 €
Benzin für Generator, Auto: 248,79 €
Werkzeug: 253,41 € / Wasserkanister: 10 €
Sonstiges: 20,43 €

 

Wir danken herzlichst allen Unterstützern! ♡

Hundeseele des Monats

Tierseelenrettung e.V.

IBAN:

DE57 80053722030 5023683
BIC: NOLADE21BTF
Stadtsparkasse Anhalt-Bitterfeld

 

paypal@tierseelenrettung.de

E-Mail:

info@tierseelenrettung.de

DruckversionDruckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2018 Tierseelenrettung e.V.